Samstag, 19. Januar 2013

Apfeltaschen auf die Schnelle

Die Woche habe ich ein paar vergessene Äpfel entdeckt ( nein, die wolltet Ihr nicht fotografiert sehen :-) ). Erst dachte ich, ich mach mal wieder einen Apfelkuchen, aber dann kam mir die Idee, doch endlich mal wieder Apfeltaschen zu machen.
Also einfach die Äpfel in ganz kleine Stückchen schneiden, nach Belieben mit Zucker, Zimt und Vanillezucker abschmecken ( ich mag es ja mit Mandeln, aber der Rest der Familie gar nicht -  Rosinen sind bei uns auch nicht der Renner ).
Dann einfach aufgetauten Blätterteig halbieren, so daß man Quadrate hat. Diese dann mit einer Spitze zu sich legen und einen Löffel mit der Apfelfüllung darauf machen. Dann den Blätterteig halbieren, so daß ein Dreieck entsteht. Die Seiten einfach zudrücken. Dann ab damit auf's Blech und bestreichen mit einer Eigelb-Milch.Mischung. Anschließend bei 150° Umluft 10 - 15 Minuten backen.
Und dann noch warm mit Puderzucker bestreuen.




Wer das Apfelstrudel-Feeling möchte, kann gerne noch Sahne, Vanilleeis oder Vanillesoße dazu essen. Soweit kamen wir aber gar nicht :-)

Habt eine gute Zeit,
nadia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen