Freitag, 7. Dezember 2012

Apfel-Quitten-Mus als Nachtisch

Unser traditionelles Jahres-Abschlußessen des Seelsorgerates war auch noch. Ich koche zu diesem Anlaß immer. In diesem Jahr gab es folgenden Nachtisch: Apfel-Quittenmus geschichtet mit Mascarponesahne und Schokoladenkuchen.



Und von oben:


Ich hebe die entsafteten Quitten vom Quittengelee immer auf und mache daraus Quittenmus ( mit Zucker und etwas Zimt ). Das Mus frier ich ein und verarbeite es dann so über's Jahr. Sei es als Belag auf Streuselkuchen oder eben als Nachtisch. 
Hier habe ich einfach noch Apfelmus untergehoben. 2 Becher Sahne mit 2 Päckchen Vanillezucker aufgeschlagen und anschließend die Mascarpone untergerührt. Vorher noch einen Schokoladenkuchen gebacken. Jetzt einfach schichten. Schokoladenkuchen zerkrümeln, dann eine Schicht Apfel-Quittenmus und anschließend mit der Sahne-Mascarpone-Creme bedecken.  Die letzte Schicht Sahne-Mascarpone-Creme noch mit ein paar Krümeln bedecken, damit's hübsch aussieht.
Der Nachtisch ist superlecker und die Kalorien zählt man in der Adventszeit ja eh nicht :-)

Habt eine gute Zeit,
nadia

Kommentare:

  1. Klingt superlecker!! Und sieht auch toll aus!
    Gibst den bei deiner Geburtstagsparty?? :o)
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da nehme ich auch gerne ein Löffelchen. Der Nachtisch ist genau nach meinem Geschmack.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen