Samstag, 18. August 2012

Und hier die Torte

Nachdem ich Euch ja gestern gezeigt hatte, über was sich die Schulkinder freuen durften, zeig ich Euch heute über was sich Silvan freuen durfte. Er hatte sich zu seinem Geburtstag eine Schokoladentorte gewünscht. Immer diese Sonderwünsche :-)
Ehrlich gesagt ist es schon seit meiner Kindheit so, daß ich mich immer für Vanille entschieden habe und meine Schwester für Schokolade. So gab es bei Pudding und co. nie Streit :-) Und so wäre ich auch nie auf eine Schokotorte gekommen, aber gut. Ich hatte somit auch kein Rezept. Aber dafür hat man ja Omas. Da mein Oma leider nicht mehr bei uns ist, hab ich einfach ihr vorhandenes Frankfurter Kranz Rezept abgewandelt und allen hat sie geschmeckt. Und so sah sie aus:


Habt eine gute Zeit,
nadia

Ach ja, das Rezept:
200g Butter, 300g Zucker, 6 Eier, 8 EL Milch, 350g Mehl, 50g Speisestärke, 4 TL Backpulver zu einem Teig verarbeiten und bei 150° 1 Stunde backen.
1 Päckchen Schokopudding mit 80 g Zucker zubereiten und nach dem Kochen 2 Würfel Palmin darauf zergehen lassen. Nun den Pudding abkühlen lassen und die 1 Päckchen Butter aus dem Kühlschrank holen. Ganz wichtig: Butter und Pudding müssen die selbe Temperatur haben, sonst geht's schief. Butter schaumig rühren und löffelweise den Pudding unterrühren. 1 Stunde kalt stellen, damit sich die Creme besser verteilen lässt.
Ich hatte den Boden geteilt und noch Erdbeermarmelade und ganz dünn Schokocreme darauf gestrichen, dann wieder zugeklappt und los ging's mit dem Eincremen der Torte :-) und natürlich dem Dekorieren.

Kommentare:

  1. Moin Nadia,
    yummy, sieht die aer lecker aus. Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Danke für das Rezept.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Wie bitte stelle ich fest ob butter und pudding die gleiche temperatur haben? ein back analphabet....;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beides Zimmertemperatur. Der Pudding muss abkühlen, daß dauert je nach Jahreszeit, immer Sommer etwa 3 Stunden, im Winter so 1 1/2 Stunden. Die Butter braucht etwa eine Stunde bis sie Zimmertemeperatur hat ( bei den jetzigen Temperaturen natürlich schneller :-) )
      Vielleicht sollte ich doch mal zum Torten backen einladen. Claudia hat auch schon gefragt ( Donauwelle - da braucht man ja auch Buttercreme ) :-)

      Löschen